In, um & über Bremen, Kunst, Kultur & Musik, Leben, Dies, Das & Ich
Kommentare 43

Geburtstagskunst

Massage Geschenk

Gestern war’s mal wieder soweit: Ich hatte Geburtstag. – Und der war erstaunlich gut. Zuerst einmal lag er hervorragend. –> Nämlich am Wochenende. Und auch noch an einem, in dem Bremen etwas besonders Schönes zum Unternehmen bereithielt: „Kunstwerk im Viertel“. Während dieser 1x jährlich stattfindenden Veranstaltung öffnen Künstler, Maler, Designer, Bildhauer und Fotografen aus dem Bremer Viertel ihre Ateliers und Werkstätten. Für alle.

Unter jene Alle haben der Herr S. und ich uns gemischt: Teilweise standen wir mit Keksen und Kaffee inmitten von Wohnzimmern, die kurzerhand zu Museen umfunktioniert worden waren. Es gab aber auch große Werkstatt-Kollektive in Hinterhöfen, von denen wir zuvor nicht einmal geahnt hatten, dass sie dort zu finden sind. Es war toll!

Kunst im Viertel Bremen 2014

Ja. Und Geschenke gab es natürlich auch! Allen voran hat der Herr S. mir ein neues Blogdesign geschenkt! Einige von euch haben seine außerordentliche Hübschheit ja schon bemerkt. Wenn nicht:

Ihr habt jetzt die Gelegenheit dazu! :D

Doch der Weg zum neu ausgesuchten Theme war nicht ganz so gradlinig, wie das Design selbst. Denn ein wesentliches Merkmal des Internets ist ja bekanntermaßen die Anwesenheit von allem. Ausnahmslos allem. – Und dies auch gleich mehrfach, so oft mehrfach, dass ganze Fuhrparks von Kipplastern voller Links auf mich niederrasselten, als ich es wagte, mich mit so unüberlegt naiven Dingen, wie „Gutes WordPress Theme“ warmzugoogeln. Böser, irritierender Fehler. Der auch nicht minimalkorrigiert wurde, als ich inmitten aller Hilflosigkeit „Gutes“ durch „Schönes“ ersetzte. Das im Vorfeld erhoffte Eventuell, hinter einer solchen Steilvorlage des Internet-Shopping stünden suchmaschinenoptimierten Seiten, die von der Suchmaschinenoptimierung zumindest einigermaßen regulierend vorsortiert sind, verschwand  schnell und rauschend im Äther.

Die Links, die mich letztendlich zum Schlussstein geführt haben, habe ich mir ganz old school aus Facebook-Gruppen zusammenkonstruiert und/ oder -erfragt. Denn glücklicherweise habe nicht nur ich, sondern viele, sehr viele andere Menschen vor mir zu diesem Problem orakelt. Hurra!

Nebst Design soll ausdrücklich und außerdem nicht unerwähnt bleiben, dass ich jetzt auch SSL-Verschlüsselt bin. Das ist dem Herrn S. sehr wichtig!! Und eigentlich bin ich sogar mehr als nur das. Denn dem Herrn S. zufolge wird mein Blog jetzt ausschließlich und nur noch verschlüsselt durch’s Internet kutschiert. Und für alle diejenigen unter euch, die nun mit einem Fragezeichen vor dem PC hocken: SSL ist das mit dem „https“ statt „http“; das mit dem Schloss da vorne in der Adresszeile, welches symbolisiert, dass alle Verbindungen verschlüsselt werden. Es ist, wer hätte das gedacht (!), vor allem gut in Sachen Sicherheit, aber auch der allmächtige Google-Algorithmus freut sich bald darüber – sagt der Herr S. – Ein Fest also!

Geburtstagsgeschenke

Nebst Design und Kuchen gab’s auch noch viele andere Dinge. Die Ohrringe dort auf dem Bild zum Beispiel. Eine Kaffeemühle außerdem. Und Wein, Blumen, Karten, Gesang, Anrufe, SMS, Küsse, eine Rückenmassage und eine selbstgestrickte Mütze mit Schal. Ja. Und: Jede Menge Streicheleinheiten in Form von Social-Media-Geburtstagsgruß-Eruptionen. Ich habe mich irrsinnig über all das gefreut. <3

43 Kommentare

  1. Pingback: Die Fisch & Feines 2014 in Bremen - Sarah Maria's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.