Leben, Dies, Das & Ich, Mein Balkon- & Fensterbankgarten
Kommentare 44

Viel Nichts mit ein wenig Salat. Bitte.

Nichts

Nach einigen Wochen voll mit Allem und vor allem Arbeit, möchte ich nun denn gerne ein Wochenende voll von Nichts. Eins voller Jogginghosen, Serien und seichten Abenden. Ein wenig Markt, ein wenig Kneipe, ein wenig Gärtnerei. Ein wenig von allem, aber keine Spur von Alles. Eben.

Ein Bier, ein-zwei-drei Folgen Serien. Und vielleicht dazu doch noch ein Bier. Aber alles ohne Tanz. Mai hin oder her. Eine feiertägliche Artischocke im Rotkäppchen, die sich nur in grundanständiger Trödelei essen lässt. Blatt für Blatt. Dazu Kaffee.

Ein langes Wochenende mit langangelegter Langsamkeit. Und Gemüse. Denn das ist heute hinausgezogen auf den Balkon. Allen voran der kürzlich im Wasserglas wiederbelebte Salatrest. Dessen Überlebenschancen ihr und ich für nicht gerade hoch eingeschätzt haben. Aber! Hört, hört: Der sich nun schon seit über einer Woche fröhlich im Topf entfaltet. Bereits ein paar neue zarte Blätter bekommen hat – und mich in Spannung warten lässt, ob und wie er gedenkt weiter zu wachsen.

Ich habe ihn fast 10 Tage im Wasser gelassen. Jedoch irgendwann aus dem Glas hinausgenommen und in eine Schale umgezogen. Denn es wurde ihm dort schlichtum zu eng. Die ersten Blätter kamen nämlich allmählich und quengelten nach mehr Platz. Im Blumenpott steckt er nun auch schon seit über 10 Tagen. Summa summarum: Hat er das Experiment nun also bereits 21 Tage in bester Gesundheit überlebt.

Salat

Salat_auf_Balkon

Aber zurück zum Nichts:
Abends, also jetzt gleich, folgt nun: Ein wenig Wein in ein wenig Kneipe mit ein wenig Lautstärke. Aber nur bis elf. Halb zwölf – maximal. Samstag plane ich einen neuen Rock zu finden. Und ein T-Shirt. In einem seit Wochen von mir anvisierten Second-Hand-Shop. Anschließend: Friedvoll gemütliches Grillen mit Freunden. Und am Sonntag dann: Ein geplant ausgedehntes Zeitvakuum. Mit Zucker oben drauf.

So soll es sein und werden – mein Wochenende.
Und ihr?
So.

44 Kommentare

  1. Huhu liebe Sarah,

    ich bin das erste Mal hier, scrolle mich sozusagen gerade durch die Blogliste des Kommentiertages und habe gleich bei Position 4, also deiner, anscheinend einen Volltreffer gelandet. Dein Blog gefällt mir, pur und schlicht. Deine Texte sind klasse, Kurzum, ich bin nicht das letzte Mal hier.

    Was ich am Wochenende mache? Buch. Stille und Buch. Vielleicht ein bisschen Sonne auf der Nase tanzen lassen bei einem Spaziergang. Kurz was einkaufen, und dann schnell wieder die Flucht in die Ruhe antreten ;)

    Liebe Grüße und: Ich freue mich dich hier entdeckt zu haben!

    Sandra

      • Sarah Maria

        Hey Sandra. Danke dir! Es freut mich total, dass du mich über diesen Weg gefunden hast – und auch bleiben magst. <3

        Dein Wochenende klingt wirklich hervorragend! Ähnlich wie meins. Nur der Teil mit dem Buch hat bei mir nicht stattgefunden. Dabei lese ich gerade wirklich ein tolles: "Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel".

  2. „Ein Wochenende voll von Nichts.“ Ds klingt so wundervoll! Da wünsche ich.. ja was.. hm.. Erfolg? Auf jeden Fall ist dir mein ungeteilter Neid sicher :-)

  3. Der Salat ist also gut drauf. Und du hast ganz wunderbare Vakuum-Pläne für den Sonntag. Ich habe nicht zu viel
    geplant. werde wohl viele lang ausgebliebene Begegnungen haben und freue mich.

    • Sarah Maria

      Jo. Dem Salat geht es prima! Ich bin selber völlig erstaunt. Und schaue jeden Morgen bei ihm auf dem Balkon vorbei. ;)

      Hoffe, dein Wochenende war so, wie du es dir gewünscht hast. <3

  4. Hört sich nach einem erholsamen und gemütlichen Wochenende an! =)
    Nach sehr regnerischem Freitag und genialem Konzert gestern, folgt heute ein Samstag an dem ich erst mal arbeiten und danach aber noch eine Hochzeit genießen darf. Der Sonntag wird dann hoffentlich ähnlich wie bei Dir =)

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    • Sarah Maria

      Klingt ja nach ordentlich Programm!
      So eine Hochzeit ist ja meist dann doch eher Programm für ein ganzes Wochenende. Vor allem, wenn man abends lange bleibt: Hier und da und dort mal mit allen Einen trinkt. ;)

  5. Das mit dem Salat finde ich faszinierend, scheint ja durchaus noch eine Menge Leben in so einem Kopf zu stecken. ;-)
    Und zum Wochenende. Genauso. Auch Grillen, kein Maitanz, viel Serie, oh Schreck, das war schon die letzte Folge der dritten Staffel… usw…
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Sarah Maria

      Oh. Fies! Ich finde es immer furchtbar, wenn mir eine Serie zur Neige geht. :/
      Ansonsten klingt dein Wochenende natürlich hervorragend. ;)))))

  6. Ich hätte auch gerne ein Wochenende mit nichts :D, aber ich komme leider nicht dazu da ich einen nie endenen Haufen Arbeit für die Uni habe.
    Dein Salatexperiment hat mich neugierig gemacht! habe das schon einmal mit Ananas gesehen aber noch nie mit Salat :) obschon es eigentlich logisch wäre dass das ebenfalls funktionieren müsste.

    • Sarah Maria

      Das mit der Ananas habe ich auch schon im Web rumwabern sehen. :) Ich finde das klingt echt abgefahren.

      Ich drücke dir echt die Daumen, dass es bei dir auch mal was wird: Mit dem ruhigen Wochenende. <3

  7. Ich finde der Plan für dein Wochenende klingt perfekt … entspannt abwechslungsreich.
    Viel Erfolg noch bei der Salatmission.
    Alles Liebe
    Janine

  8. Hui, das mit dem Salat ist ja echt interessant! Muss ich auch mal probieren.
    Und mein Wochenende war viel – viel Stall nämlich, aber das ist immer gut! :-)

    -Kati

    • Sarah Maria

      Viel Stall. Huch. ;)
      Klingt ja erstmal nach Arbeit. Aber in deinem Fall vermutlich welche, die vollumfänglich entspannt. ;))

  9. Zeit, Ruhe… Vakuumpläne würde ich mir auch sehr wünschen, aber meine Wochenenden sind zur Zeit gefüllt mit Tapeten abreißen, Fließen abklopfen, Teppich rausreißen, Müll entsorgen. Und wie es aussieht, wird sich das in den nächsten Wochen nicht ändern, leider.
    Zeit für Bücher, Zeit für Bloggen oder Serien fehlt mir zur Zeit sehr.
    Aber demnächst, im eigenen Garten kann ich Dein Salatexperiment in die Tat umsetzen.

    Schönen Sonntag Abend!

    • Sarah Maria

      Oh je. Klingt ja echt nach Stress. So eine Komplettrenovierung ist echt nix für mal eben so nebenbei.

      Ich hoffe es lohnt sich! – Und alles (inklusive Garten) wird genau so, wie du es dir wünscht. <3

  10. Wow, der Salat macht sich ja echt gut.
    Genau, nach soviel Aktion muss auch mal Ruhe sein.
    Wir waren heute gar nicht raus, nur morgens in der Sonne auf dem Balkon. Aber da kamen schon die Wolken vom Süden, also rein….
    Und da sind wir immer noch, lach.

    • Sarah Maria

      Oh ja: Hier zieht es sich auch immer mal wieder zu. Dann folgt wieder Sonnenschein. Ist grad echt nicht ganz bei der Spur das Wetter. ;) Aber nun. Was soll’s. ;)

      Klingt nach einem schönen Wochenende. <3

  11. Hm, mein Wochenende war dann rückblickend doch nicht ganz so abwechslungsreich, wie ich es mir erhofft hatte. Aus ein bis drei Serienfolgen wurden zahlreiche, habe nicht mehr gezählt. Dafür viel Natur, naja, immerhin :-))

    • Sarah Maria

      Ach. Das kenne ich: Wenn man erstmal angefangen hat zu gucken, ist es schwer wieder aufzuhören. Habe ich auch schon oft gehabt. ;) Aber was soll’s: ist ja Wochenende. ;))

  12. Oh wie sehr ich mich nach dem sehne was Du oben schreibst… Mein Wochenende war so vollgestopft! Freitag Museum und Stuttagrt, Samstag Hochzeit fotografieren, Sonntag, Hallenbad und Sport. Ganz nebenbei aber auch noch 2 kids im besten „Party-Alter“… Was würd ich alles geben für ein ruhiges Wochenende mit mir, meinem DVD Player und nem 6er Bier ;-)))

  13. Ich hoffe, dein Wochenende war so ruhig und laaaaaaangsam, wie du es dir erhofft hast. In stressigen Arbeitszeiten gibt es meiner Ansicht nach eigentlich kein besseres Runterkomm-Programm (wobei ich mir persönlich dann das Shoppen ersparen würde…) Bier, Gärtnern, Serien, Jogginghose. Faulheit ist wunderschön…

  14. Ich hoffe, das Wochenende war für Dich genau so wie Du es Dir gewünscht hast : )
    Meins war von vorne bis hinten durchgetimt. Nur zwischendurch mal einen Ausreißer in der Küche, um ein paar neue Dinge auszuprobieren noch einiges für die Uni lernen :/

    Liebe Grüße,
    Patricia

    • Sarah Maria

      Oh. Ja! Das war es. :)
      Deins klingt ja aber nicht sooo toll. Hoffe du hast wenigstens das nächste Wochenende mal ein bisserl Zeit für dich. <3

  15. Liebe Sarah,
    hach ja, das muss auch mal sein, oder? Irgendwie macht man immer soviel, dass man das Entspannen einfach vergisst. Ich muss mich auch immer regelmäßig dazu zwingen, mal nichts zu machen. Es fällt mir wirklich schwer. Dein Salat-Experiment ist, wie ich sehe, geglückt. Super! Und hast du Rock und T-Shirt gefunden?
    Ich war letzte Woche auch nach langer Zeit mal wieder shoppen. Tat richtig gut! Sind am Samstag auf einer Hochzeit. Da wird das Neugekaufte gleich ausgeführt :-).
    Hab noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    • Sarah Maria

      Rock und T-shirt sind neu bei mir eingezogen – und werden auch mit Vorliebe getragen. Hochzeitstauglich sind die beiden guten Stücke wohl aber nicht ganz. ;)

      Ich habe deine Bilder vom Wochenende auf Facebook gesehen – scheint mir, als hättest du einen tollen Tag gehabt. :)

      Und ja: Irgendwie mache ich immer zu viel: Aber wenn’s mal nicht so ist, langweile ich mich auch schnell. Sprich, solange ich immer mal zwischendurch ein Wochenende mit viel Nichts habe, ist das schon gut so, wie es ist. ;)

  16. Manchmal tut ein Wochenende voller Nichts einfach gut. Man braucht es einfach – ich kann Dich sehr gut verstehen.

    lg kathrin

  17. es gibt momente, sehr gute und lange momente als rentnerin mit eigener verantwortung, da lese ich diese einträge mit doppelter freude!
    zum einen dein gutes managment und meine ebenso gute frei zeiteinteilung! *ggg*
    lg kelly

    • Sarah Maria

      Danke! <3 Und du sagst es: Mein Salat finde ich auch echt spannend. Hätte ich selbst nicht gedacht, dass das so gut klappt. :)

  18. Um den 1. Mai herum hatte ich ein dermaßen volles Wochenende, dass ich mich nun auf 2 Tage Langeweile oder sowas freue!
    LG
    Sabiene

  19. Salat… Vielen Dank in allen Arten und Variationen liebe ich ihn!
    Ok, ein Steak dazu, da sage ich auch nicht nein :-D

    Wochenende? Es ist Muttertag und ich bin Mama und habe ein Enkelkind.
    D.h es wird gegrillt und ich muß nichts tun ausser mein Enkelkind und das tolle essen genießen -lach- Die Arbeit hat mein Schwiegersohn!

    LG, Michaela

  20. Dein Salat Recycling Experiment ist für einen leidgeplagten Möchtegern-Hobbygärtner wie mich, der seinen Traum bereits seit langem unter Maulwurfshügeln begraben hat, eine Überlegung wert. Ich schöpfe neue Hoffnung in Bezug auf eigene Ernten. Umgeht man mit Deinem System doch die Einflüsse von Terroristen aus dem Untergrund sowie ungebetenen schleimigen Mitessern aus dem Unkraut-Dschungel. So ein sorgsam umhegter Salatrest, mit Liebe im Glas statt in der nackten Erde hochgepäppelt schmeckt sicher ungleich besser als das Orginal aus dem Supermarkt oder der zerfressene Rest aus dem Garten, den man den partizipierenden Parteien abtrotzen konnte. Du brauchst unbedingt mehr Platz – nicht nur für die Katze sondern auch für Deine Selbstversorgerambitionen. :-)
    LG Christiane

    • Sarah Maria

      Oh je. Das klingt ja nach jahrelangen Salatkämpfen. ;) Da ich alles, auch das, was ich vom Samen bis zur Frucht, aufziehe, in Pötten pflanze, habe ich mit Schnecken & Co. eher weniger Probleme. Zum Glück. ;))

      Aber mehr Platz ist dennoch in Planung. Demnächst. Bald. Irgendwann: Soll umgezogen werden. Bisher fehlt uns aber noch die passende Wohnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.