In, um & über Bremen
Kommentare 16

Ein freundlicher Sessel. Mit Zukunft.

Bremen HanseLife

Entdecken, erleben und einkaufen sollte einjeder auf der Hanse Life Bremen. Mit BioFair-, Wellness- und Wohnen-Teil. Außerdem extrem viel Fun. Natürlich! Und sogar ein Freiglände sollte es geben. Dies alles und noch so viel mehr. Sowieso. Mit Happy Friday. Außengelände. Kunsthandwerk. In sämtlichen der sieben Messehallen. Für lächerliche 9 Euro.

Es drifteten uns 95% Schmuckstände und ebenso viele Weinhändler entgegen. Manchmal ein bisschen Käse. Man konnte außerdem Nagelscheren kaufen. Mehrfach. Und Autos. Und 1-Euro-Shop-Artikel. Und Wünschelruten gab es auch – im Wellnessteil natürlich. Außerdem jede Menge Massagestäbe. Ja: Genau die, die mit Anführungsstrichen umhäkelt durch die Shoppingkanäle wimmern. Häkeldecken gab es natürlich auch. Mit und ohne Muster. Nebenan dann Currywurst & Pommes Rot-Weiß. Zum Glück auch wunderbaren Schnaps aus der Kirchdorfer Heide.

Ein exemplarischer Weinhändler hat es sich zuzüglich nicht nehmen lassen, den Gesamteindruck aufzurunden. Denn: Er hatte von jener, ja genau dieser einen Flasche da vor uns, selbst eine im Keller. JA! Hat sie jüngst mal schätzen lassen. – Hat weit im dreistelligen Bereich gelegen. Das hängt er natürlich nicht gern an die große Glocke. Aber: Die da genau dort vor uns, sei zwar nicht aus jenem diesen einem Jahr, aber HEY, wir bekommen sie für nur 16,99 Euro! Ach. Und wenn wir gleich im Pack viel, also sehr viel kaufen – für 129 Euro viel kaufen. Dann. Ja, dann! Bekommen wir sogar noch drei von ihnen geschenkt! Aber nur jetzt! Einmalig. Und so. „NEIN!??“ „DOCH!“ „Verrückt.“

Ja. Man konnte ganze Reisen gewinnen, Wellnesstage und wer weiß was sonst noch alles. Für nix. NIX. Es musste nur das, dies und dort ausgefüllt werden. Alles. Nur Adresse? Das reicht nicht. Ja! Nun. Es gab Saunen, Whirlpools und Sofalandschaften – auf denen nicht probepausiert werden durfte. Es gab auch DVD’s: Drei für nur 9,99 Euro. Und Unterhosen: In Neon und Feinripp.

Ja.

Und es gab ihn: Den BrainLight relax Tower Shiatsu-Massagesessel 3D FLOAT PLUS. Klingt nach einem Harry Potter Quidditch Super-Besen. Ist auch ganz ähnlich unabdingbar. Magisch. Er hat mich fest, ganz fest umschlungen, wie dieses Biest von Baum den Schmendrick, den Zauberer im letzten Einhorn: Und. Geknetet. Gewhirlt. Geremodelliert. Er war warm. Und weich. Und hat mit mir gesprochen. Ein freundlicher Sessel. Mit Zukunft. Der mir 20 Minuten seiner wertvollen Zeit schenkte.

Ich sage Danke!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

16 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.