Kunst, Kultur & Musik
Kommentare 4

Geknickte Kleider

Diskokugeln in Wohnung

Ja richtig, nicht zerknickt, sondern geknickt: Die Designerin Jule Waibel hat 25 Kleider für 25 Städte angefertigt. Aus Papier – wohlbemerkt! An einem hat sie etwa 10 Stunden lang geknickt.

Man muss nicht bügeln. Waschen auch nicht. Es darf zwar auf gar keinen Fall regnen und hinsetzen ist auch schlecht. Aber nun. Sie sind hübsch! Sehr sogar. Es ist halt Kunst. Gedacht für die Aufbewahrung im Museum und/ oder auf dem Laufsteg.

Origami dresses by Jule Waibel installed at Bershka stores in 25 cities from Dezeen on Vimeo. Mehr Bilder, Clips und außerdem noch gefaltete Taschen, Schirme und Vasen findet ihr auf ihrer Website.

4 Kommentare

  1. Ich bin begeistert :)
    Das Video ist echt interessant und ich finde es unglaublich, was man mit Kreativität aus Papier alles machen kann! Außerdem ist es erstaunlich, wie viel Geduld diese Frau aufbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.