Umwelt- & Naturschutz
Kommentare 21

Ab ins Nest

Frühling alles blüht

Es ist zwar noch fast ein bisserl früh, aber genau genommen kann man nicht früh genug damit anfangen, sich für ein Vogelpärchen zu entscheiden: Für eins, welches man beim Nisten beobachten möchte. Denn mittlerweile gibt es sie zu Hauf, die Webcams, die direkt ins Nest zoomen und uns dabei zusehen lassen, wie der Nachwuchs schlüpft, futtert, schläft und letztendlich fliegt.

Im letzten Jahr habe ich mich täglich zu einem Adlerhorst in Estland geschaltet. Da gibt’s derzeit aber leider nur ein schwarzes Nichts (der Vollständigkeit halber hier trotzdem der Link).

Ja nun. Daher habe ich mich nach einem adäquaten „Ersatz“ umgesehen. – Und bin mehr als fündig geworden. Denn das Internet ist ganz offensichtlich vollgetackert damit. Nach diversen Klicks, habe ich mich für die beiden Webcams der Familie Wanderfalken und ihren vier Eiern hoch oben in den Niederlanden entschieden (mit Ton). Ach. Und mit einem Storchenpärchen liebäugle ich ganz nebenbei auch noch. Die beiden Herrschaften sind momentan allerdings vorrangig damit beschäftigt sich zu sonnen und dabei hier und da mal einen Halm festzuzurren. – Vorausgesetzt es macht nicht zu viele Umstände. Natürlich.

Viele, viele weitere Webcams findet ihr z.B. hier oder dort

Vögel beobachten

21 Kommentare

  1. Pingback: Den Vögeln beim Brüten zuschauen - Sarah Marias Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.