In, um & über Bremen, Kunst, Kultur & Musik
Kommentare 32

Rauer20 – Exhibition #1

Rauer20_Eröffnung

Rauer20. Das ist Name und Adresse in einem: Friedrich-Rauers-Str. 20. In Bremen. Eine ehemalige Billardhalle, die über Jahre hinweg leerstand und nun von der Projektgruppe Status Symbol Farbe für drei Monate gemietet wurde. Erstmal. Die ersten drei Ladenmieten haben sie sich zusammengejobbt. Was danach passiert hängt von den Menschen ab, die das Projekt mitgestalten – und ob sich außerdem Sponsoren finden. Natürlich.

Ziel des Projektes ist es einen offenen Raum für Kunst und Kreativität zu schaffen, für Vernetzung, Projektarbeit und Austausch. Für alle. Die Lust haben sich zu beteiligen. Die Räumlichkeiten umfassen mehrere 100 qm und bieten so genügend Raum, für so ziemlich alles: Tanz, Theater, Malerei, Fotografie, Schreiben oder auch Musik. Projekte und Ideen sollen sich finden, verlieren und neu kombiniert werden. Kunst in Bremen weiter vernetzt und über die Idee hinweg vertieft werden.

Gleich nach Einzug wurde renoviert, gestrichen, gearbeitet, gemalt und schließlich haben sich fünf Künstler zusammengetan, um eine Ausstellungen zu planen: Gilbert Ofosu, Valentin Hering (DION), Cantufan Klose, Piotr Rambowski (vielen Dank nochmal für die Einladung!) und Lennart Junge. Bis es dann schließlich am Freitag so weit war: Die Eröffnung, die erste Ausstellung wurde gefeiert! Mit rund 200 Gästen, Kunst (<– selbstredend) und auch der einen oder anderen Laudatio. Oben drauf gab es eine „mittellose Fete“, die ihrem Namen nicht mal annähernd gerecht wurde: Denn es gab Musik, Sekt, Bier und jede Menge netter Gespräche.

Rauer20_Ausstellung1

Rauer20_3_DD

Rauer20_Ausstellung2

Rauer20-Die-Ausstellung

Für die nächsten drei Monate sind bereits zwei weitere Ausstellungen mit einhergehender Eröffnungsfeier in Planung. Wer, was, wie und wer noch: Das wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Das kommt auf die Menschen und ihre Ideen an – also auf euch! Auf eure Kunst, Unterstützung, Lust, Leben, Liebe und wer übrig hat, darf natürlich auch etwas Geld mitbringen. ;)

Kontakt am besten über Facebook. Dort findet ihr auch eine Email-Adresse und Telefonnummer.

32 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.