Leben, Dies, Das & Ich
Kommentare 18

Frühlingserwachen

Frühlingsgefühle

Er frohlockt der Frühling. Mit Schwung, Charme und Melodie. Hat mich fest im Griff. Lässt mich vor den Blumenwiesen in den Bremer Wallanlagen duftig breit grinsend für Fotos posieren. Jede Menge Samen in Erde drücken und auf dem Balkon frühstücken. Reales Wetter hin und weg.

Ich (<–) war sogar joggen! Gestern. Exakt 41 Minuten. So richtig – am Stück. Und in Bewegung. Langsam zwar. Aber in Bewegung. Bin selbst zutiefst erstaunt. Habe eigentlich vermutet, wenn nicht sogar gewusst, dass ich kurzum gleich hinter oder sogar neben dem Weserstadion zusammenbreche. Mich röchelnd auf eine Parkbank rette – und einfach so tue, als würde ich dort sitzen, um zu sitzen, quasi immer schon sitzen. Metaphorisch pfeifend das romantische Treiben an der Weser beobachten. Mit hochrotem Kopf und hocherhobenen Jogging-Pferdeschwanz zwar. Aber nun.

Und aber wie gesagt: Ist das ganz einfach und ganz interessant nicht passiert. Ich bin vielmehr mit den Großen, den richtigen Joggern, durch den Sportpark geschwebt. Gut. Vielleicht nicht ganz. Vielleicht eher mit dem Kinn zuerst, der Schwerkraft erflehend, nach vorne. Gezogen oder aber ziehend. Aber wie gesagt: 41 Minuten! Die geben mir Recht. Immer. Überall. Kategorisch. Imperative 41 Minuten.

Nebst sportlichen Höchstleistungen – die ich hier selbstredend nur ganz nebenbei erwähnen möchte. Genau wie auf Twitter, Facebook, Instagram, Snapchat. – Habe ich mich dem Frühling zudem recht klassisch genähert: Mich an das erinnert, was wirklich wichtig ist. Das, was ich bereits anno dazumal (recht genau mit 3 Jahren) als das Höchstwichtigste überhaupt und ähnlich (jedoch in diesem Fall weitaus weniger moralisierend) kategorisch ausgemacht habe. Nämlich: Einen ordentlichen Spielplatz.

Einen mit Schaukel und Dreh-Dings-Scheibe. Auf letzterer habe ich bereits ganze Nachmittage verbracht. Früher. Und sofern ich mich festhalten konnte. Oh. Und: Sogar noch besser sind diese hinunterschwingenden Seilbahnen – bei denen man so schön mit Schwung ins Ende bouncet! Da bin ich aktuell noch auf der Suche, denn eine solche habe ich in meiner unmittelbaren Nachbarschaft bisher nicht finden können. Leider. Ideen? Anyone?

Jedenfalls: Probiert es auch mal aus. Die Sache mit dem Frühling und dem Spielen!
<3

18 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.