Leben, Dies, Das & Ich, Urlaub, Reisen & Ausflüge
Kommentare 11

Fast zurück – um Meeresbreite

ahrenshoop-oktober

Ihr habt euch sicher schon gefragt wo ich bin. Hoffe ich. Jedenfalls. Ein bisschen? Nun, ich war arbeiten. Und bin es noch. Ziemlich viel und lange um genau zu sein. Denn in glücklicher Fügung habe ich meinen Job gewechselt. Ich wollte und will mich in eine andere Richtung bewegen. Vor allem noch mehr in Sachen Text arbeiten. Und genau das mache ich jetzt – und zwar dort. Wohoo und Konfetti – bitte! Denn ich freu‘ mich so. <3

Aber. Nun. Ja. Aber: Aufgrund von Kündigungsfristen meinerseits – muss ich grad beides machen. Vorläufig – nun eben sehr viel arbeiten. Da blieb die Schreiberei hier bei mir im Blog doch etwas auf der Strecke. Um genau zu sein völlig. Doch ich hoffe ihr verzeiht mir die derzeit riesige Ruhe.

ahrenshoop-meer-kurzurlaub

Ich will mich auch gar nicht beschweren. ;) Erst recht nicht darüber, dass es am Wochenende erstmal Richtung Zingst ging. Zur Homebase des Herrn S..

Durchaus leicht geplättet schlugen wir dort Freitag gegen Mitternacht auf, um dann den Samstag am wunderhübschen Strand von Ahrenshoop zu verbringen. So richtig. Mit barfuß und knöcheltief im Wasser – ich jedenfalls. Der Herr S. verzichtete, denn er schniefte ein wenig; Brütete sich eine Grippe zurecht – wie er im Laufe des Wochenendes feststellen durfte. Seither mache ich einen durchaus großen Bogen um ihn. Denn der Zeitpunkt zum gemeinschaftlichen Fieberthermometer-Lutschen ist denkbar unglücklich.

ahrenshoop-meer-steilkueste

moewe-am-strand-ahrenshoop

Also drückt mir die Daumen in Sachen tosende Grippe-Wellen. Und: Bis dahin. Bis bald. Bis gleich. Am Strand.

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.